zurück Luis Miguel Correa

1598169_700511356650114_1834429420_n

 

 

Luis Miguel Correa Roman (Badajoz – Espana 20.01.1978) geboren in einer Familie, die sich berufsmäßig seit 5 Generationen der Reitkunst widmet.

Luis kommt aus einer renomierten Familie, die schon seit Generationen erfolgreich Pferde züchtet und ausbildet. Selbst ist er erfolgreicher Reiter in der Dressur und Alta Escuela und gibt sein Wissen und Können auf sehr sympathische Weise an seine Schüler weiter. Dabei geht er einfühlsam auf die Möglichkeiten des Reiters und die Anlagen des Pferdes ein. Und der Spaß bei der Arbeit kommt nie zu kurz.

Seine Philosophie:

….. ein Pferd, das nie glücklich unter seinem Reiter war, stirbt langsames in seiner eigenen Traurigkeit!

….. nur ein Reiter, der die Fähigkeit besitzt, das sein Pferd bei der Arbeit glücklich ist, wird hervorragende Ergebnisse erzielen.

….  die Kunst des Reitens ist wie ein Tanz, bei dem der eine denkt und der andere tanzt.

…. wenn man das Fohlen richtig erzieht, wirst Du das Pferd niemals bestrafen müssen.

 

Es gibt nur wenige Reiter, die so sensibel sind wie ihre Pferde.

In der Reiterei gibt es viele Methoden und großartige Bücher, die wie Ausbildung der Pferde verlaufen soll. Ich weiß das ich viel dadurch gelernt habe, aber am meisten hat mir die Praxis gelehrt, der tägliche Umgang mit den Pferden.Bei der Arbeit vom Boden aus und unter dem Sattel lehren uns die Pferde all die wichtigen Dinge. Da zeigt sich die Sensibilität, das Einfühlungsvermögen. Da gibt man dem Guten den Glanz und die Ausstrahlung und löscht das Schlechte. Viele Menschen vergessen, daß das Pferd ein hoch sensibles Wesen ist. Und sie beweisen uns täglich, daß sie viel mehr Sensibilität besitzen als die meisten Personen die drauf sitzen, die ich zum Teil nicht Reiter nennen möchte.Die Freude an Deinem Pferd beginnt wirklich faszinierend zu sein, wenn Du merkst das Dein Pferd auch die Arbeit mit Dir genießt. Die Leichtigkeit und Qualität seiner Bewegungen, der Rhythmus, der weiche und feine Kontakt, die Harmonie zwischen Euch. In Wahrheit nennt man dies  „REITKUNST“Ich bekam in meinem Leben viele Pferde, die ihre Sensibilität durch die Grobheit anderer Reiter verloren hatten. Diese von Neuem wieder hervor zu bringen war eine meiner größten Freuden in der Reiterei, die ich erfahren habe.Ich genieße es, die Pferde zu beobachten in der Box, mit anderen Pferden und wenn sie sich ausruhen. Daraus ziehe ich viele Schlüsse für die tägliche Arbeit. Darum beobachte Dein Pferd und höre ihm zu, denn „IMMER IST DIE REITKUNST EINE SACHE VON ZWEIEN“
L.M.Correa

Beruflicher Werdegang

Mein familiärer Hintergrund:  Mein Urgroßvater väterlicherseits war Reiter beim Militär unter König Alfonso XII, ein meisterhafter Springreiter und für die Ausbildung der Reiter und Pferde im Militärdienst verantwortlich.Mein Großvater war ein berühmter Dressurreiter seiner Zeit in Spanien. Seine enge Vergindung zurm Hause DOMECQ bestand darin, daß ihm Don Alvaro Domecq zehn seiner besten Pferde zur Ausbildung überlies. Mein Vater, Luis Correa Coronado ist Stierkämpfer zu Pferd, Reitermeister und Züchter mit ganz klaren Grundsätzen und der erfolgreichste Dressurreiter in der Extremadura (Region in Spanien) aller Zeiten. Er ist vielfacher Meister in den Disziplinen Doma Vaquera und Alta Escuela. Wegen seiner bedeutenden Karriere als Stierkämpfer und seiner in ganz spanien erzielten Erfolge in der Dressur wurde mein Vater Luis Correa weit über die Grenzen Spaniens bekannt. Von Frankreich, Portugal bis nach Amerika und Südamerika bidete er eine Vielzahl von bedeutenden Reitern und Stierkämpfern zu Pferde aus.

Meine Laufbahn:

1. Platz Concurso Nacional de Alta Escuela Espanola auf der Feria Internacional Ganadera 1992 in Zafra (Spanien)

Debut als Stierkämpfer zu Pferde am 14.08.1995 in Torreorgaz-Caceres (Spanien)

Auszeichnung als „bester Nachwuchs- Stierkämpfer zu Pferde“ in der Extremadura (Spanien) 1997

Debut als Stierkämpfer zu Pferde in Albufeira (Portugal) am 5.04.1997

lizenzierter Reitmeister der  „British Horse Society“ 2002

begründender Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule  in Ungarn / Epona 2002

Begründer, Direktor und Choreograph vieler Reitvorführung und Pferdeshows

Leiter des Reitinstituts über mehr als 10 Jahre

Ausbilder für Reitlehrer an der Universidad Nacional de Educaion a distancia Uned – Madrid 2008

Alternativa (Meister als Stierkämpfer zu Pferde) am 5.04.2008 in Almendralejo (Spanien)

1. Platz in der Meisterschaft Alta Escuela in der Extremadura (Spanien) 2010

3. und 5. Platz bei der spanischen Meisterschaft der Alta Escuela (Monta Espanola) in Jerez de la Frontera 2011

Begründer des Reittheaters „Incitatus, das bedeuteste Pferd Roms“, Merida (Spanien) 2012

Verfasser und Mitwirkender bei vielen Artikeln über Pferde und Stierkampf in den bedeutensten Zeitschriften Spaniens